Studentenbeiträge

Bewerbungsgespräch während der Arbeitszeit

Bewerbungsgespräch während der Arbeitszeit - StudiBlog
Geschrieben von Redaktion

Bewerbungsgespräch während der Arbeitszeit

Wenn dein Arbeitsvertrag bald ausläuft oder du einfach den Job wechseln möchtest, musst du vielleicht ein Vorstellungsgespräch während der Arbeitszeit wahrnehmen. Aber ist das überhaupt erlaubt und was solltest du beachten?

Wenn du aktiv und regelmäßig nach einem Job suchst, kann es sinnvoll sein, einige Gespräche pro Tag einzuplanen, um deine Zeit optimal zu nutzen. Jetzt kannst du fragen: „Was passiert, wenn ich mich kurzfristig für ein Bewerbungsgespräch frei nehmen muss? Bewerbungsgespräche werden oft recht kurzfristig angesetzt, so dass auch die Urlaubsanträge so schnell wie möglich gestellt werden müssen.

Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass du proaktive Schritte unternimmst, um deine Karriere zu verbessern, was jeder irgendwann einmal tun sollte. Wenn du also Urlaub von deiner Arbeit genommen hast, um an einem Treffen teilzunehmen, das dir auch nur kurzfristig helfen soll, hast du absolut nichts falsch gemacht.

Urlaub für das Vorstellungsgespräch nehmen

Es gibt drei wichtige Dinge, die du beachten solltest, wenn du dir während des Arbeitstages für ein Bewerbungsgespräch frei nehmen musst. Obwohl viele Bewerbungsgespräche immer häufiger aus der Ferne (also online) stattfinden, musst du vielleicht einen Weg finden, dir von deiner Arbeit freizunehmen, um an dem Gespräch teilzunehmen. Das mag peinlich erscheinen, ist aber eine Situation, mit der viele Arbeitssuchende unweigerlich konfrontiert werden.

Grundsätzlich gilt: Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, die Anweisungen des Arbeitgebers, dem er/sie unterstellt ist, zu befolgen und die Arbeit zu den im Arbeitsvertrag festgelegten Zeiten und am festgelegten Ort auszuführen. Am naheliegendsten ist es, mit dem Personalverantwortlichen des (neuen) Unternehmens ein Bewerbungsgespräch außerhalb der Arbeitszeiten zu vereinbaren.

Wenn es nicht möglich ist, ein Vorstellungsgespräch außerhalb der Arbeitszeiten zu vereinbaren, kann es für einen Arbeitnehmer, der mehrere Bewerbungsgespräche an einem Tag führen muss oder dem ein Bewerbungsgespräch besonders wichtig ist, von Vorteil sein, dafür einen Tag frei zu nehmen. Es ist aber auch möglich, dass du nicht am Wunschtermin frei bekommst. Ist das Überbrücken eines Tages mit Urlaub nicht möglich, dann kannst du versuchen, direkt mit deinem Vorgesetzten oder Arbeitgeber über ein Gespräch während deiner Arbeitszeit zu verhandeln.

Wenigstens einen halben Urlaubstag erhalten

Der beste Ansatz besteht oft darin, die Tage für Bewerbungsgespräche als freien Tag zu reservieren. Wenn dies nicht möglich ist, kannst du um einen halben Tag bitten. Dies wird deine Angst erheblich reduzieren. Es wird dir auch ermöglichen, dich nur auf das nächste Vorstellungsgespräch zu konzentrieren (was dir Zeit gibt, dich vorzubereiten und in die richtige Stimmung zu bringen), anstatt auf laufende Projekte oder Fristen, an denen du arbeitest.

Später kommen oder früher gehen

Morgens, in der Mittagspause oder sogar nach der Arbeit sind die besten Zeiten, um ein Bewerbungsgespräch zu vereinbaren, auch wenn das leichter gesagt als getan sein kann. Wenn dein Bewerbungsgespräch also zu einer für dich besonders schwierigen Zeit angesetzt ist, informiere den Personalvermittler oder den Einstellungsleiter so früh wie möglich darüber. Erkläre die Situation – z. B. dass du dieses wichtige Treffen mit einem Kunden geplant hast – und frage nach alternativen Daten und Uhrzeiten. Die meisten Arbeitgeber verstehen, dass es schwierig sein kann, während der normalen Arbeitszeiten zu einem Bewerbungsgespräch zu kommen, daher solltest du bei den Daten und Uhrzeiten so flexibel wie möglich sein.

Flexible Arbeitszeiten nutzen

Wenn du flexible Arbeitszeiten hast oder häufig von zu Hause aus arbeitest, ist es in der Regel recht einfach, Urlaub zu bekommen, um zu einem Bewerbungsgespräch zu fahren. Wenn du jedoch hauptsächlich im Büro arbeitest oder am Tag des Bewerbungsgesprächs im Büro sein musst, kann es schwieriger sein, Urlaub zu nehmen, ohne sich Gedanken über die Konsequenzen machen zu müssen.

Eine Ausrede vorbringen

Wenn die Bewerbungsgespräche nicht verschoben werden konnten, kannst du natürlich versucht sein, eine Ausrede vorzuschieben oder dich sogar am selben Tag krank zu melden. Dies kann aber herauskommen und zu Ärger mit dem aktuellen Arbeitgeber führen. Wenn du dich dazu entschließt, ist es besser, vage zu sein und zu sagen, dass du eine private Verabredung hast, zu der du gehen musst, als zu lügen und deine Integrität zu gefährden. Letztendlich kann die Situation sehr schwierig sein.

Lieber ehrlich sein

In der heutigen Arbeitswelt – einer Welt, in der wir alle länger leben und arbeiten – wird es für Organisationen immer üblicher, eine offene und ehrliche Karrierekultur mit ihren Angestellten zu pflegen. Immer mehr Manager fühlen sich nun wohl dabei, diese Gespräche mit ihren Mitarbeitern zu führen, auch wenn es sich so anfühlt, als bestünde die Gefahr, dass ein oder mehrere Teammitglieder gehen. Wenn du bereits ein ähnliches Gespräch mit deinem Chef geführt hast, findest du es vielleicht angebracht, ihm zu sagen, dass du ein Gespräch planst. Wenn du diese Gespräche mit deinem Chef jedoch noch nicht geführt hast, solltest du diese Informationen nicht weitergeben, bevor du ein Stellenangebot erhalten und einen Vertrag in der Hand hast.

Hast du bereits Erfahrungen mit dem Thema „Bewerbungsgespräch“ gemacht? Dann teile deine Erfahrungen mit der Community:

Details zum Autor

Bitte gib deine Kontaktdetails ein, sodass wir dir die angemessene Anerkennung für diesen Blogbeitrag geben können.
Bitte halte es unter 300 Zeichen.

Blogbeitrag erstellen

Bitte übermittle deine Gast-Blogbeiträge, indem du die Felder unten ausfüllst.
Klicke oder ziehe eine Datei in diesen Bereich zum Hochladen.
Bitte sicherstellen, dass die Abmessungen 600 x 300px betragen.

Über den Autor/die Autorin

Redaktion