Studentencampus

Brötchen Gate – wie die RWTH Aachen Studenten verarscht

Geschrieben von Studiblog Staff

Ein Studentenwerk hat unter Anderem den Auftrag die Studenten vernünftig mit Nahrung zu versorgen. Meistens bekommt man für wenig Geld dick belegte Brötchen, falls es einmal nichts Warmes sein soll. Nicht so an der RWTH Aachen, wo die Brötchen-Schmier-Frau offensichtlich offensichtlich mit gemeinen Geschäftspraktiken arbeitet.

“Das haben Sie angefasst, das können sie nicht zurück geben.”

Hier dürft ihr mal Solidarität mit den Kommilitonen aus der Printen Stadt zeigen: Wir haben nichts dagegen, wenn ihr das Bild solange teilt, bis dem Chef des Studentenwerks Aachen vor Schreck die Semmel im Hals stecken bleibt.

IR6SPp0

via: imgur

Über den Autor/die Autorin

Studiblog Staff

2 Kommentare

  • Nein, Brötchen mit extra Belag wie Tomaten,Ei, Salatblatt Gurke usw. Kosten oft mehr Geld. Dieses Brötchen suggeriert einen opulenten Zusatzbelag, enttäuscht aber bei genauerem Hinsehen.

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.