Medizinstudenten

Dinge, die beim Laborpraktikum niemand sagt:

Glasgeräte, "Dinge, die im Laborpraktikum niemand sagt"
Geschrieben von l-dopa

“Ich verleihe gerne meine Glasgeräte, schließlich habe ich sowieso viel zu viel davon und man bekommt die Leihgaben ja immer zügig, sauber und heil zurück.”

“Am liebsten arbeite ich unter dem Abzug! Der ist immer sauber, aufgeräumt und menschenleer. Einfach der perfekte Platz, um ungestört und sicher zu arbeiten.”

“Versuchsdurchführungen verstehe ich prinzipiell gleich beim ersten Lesen und weiß danach ganz genau, was zu tun ist.”

“Wenn H2O auf dem Becherglas mit der übel riechenden und stark rauchenden Flüssigkeit steht, dann ist da auch wirklich nur Wasser drin. Versprochen!”

“Ich finde es super, dass alle Versuche im Praktikum total verlässlich funktionieren und stets eindeutige Ergebnisse liefern. Und falls doch mal ein Versuch missglückt, man immer genau weiß, wo der Fehler lag.”

Bild: pixabay

Über den Autor/die Autorin

l-dopa

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.