Studentenleben

Wie Google seine Geschäftskunden unterstützt

Geschäftskunden von Google - Infos auf StudiBlog
Geschrieben von Redaktion

Google ist der Internetgigant schlechthin und spielt als solcher eine erhebliche Rolle in der gesamten Online Welt – und zwar egal, ob Sie selbst in einem Bereich tätig sind, der etwas mit dem Internet zu tun hat, oder nicht.

Als Unternehmen erfolgreich zu sein, ohne sich mit Google auseinanderzusetzen, ist in der heutigen Zeit praktisch nicht mehr möglich. Da man als Unternehmen aus einer Interaktion mit Google jedoch auch Vorteile erhalten kann, ja mit etwas Know-how ein ganzes Paket an Unterstützung erhält, kann das auch etwas Positives mit sich bringen. Ob all die Vorteile, die der Suchmaschinengigant verspricht, auch tatsächlich für Ihr Unternehmen zu erwarten sind, sollten Sie jedoch genau prüfen.

Google Geschäftskunde – muss das sein?

Nicht jede Firma ist Fan von Google. Als globaler Player kann der Konzern allerdings dennoch nicht ignoriert werden. Die Gründe sind einerseits vielfältig, andererseits aber auch simpel: Es geht um den Kunden! Und die Mehrheit der Kunden, egal in welcher Branche Sie tätig sind, nutzt Google.

Als am häufigsten genutzte Suchmaschine – mit einem weltweiten Marktanteil von 87% und einem deutschen Marktanteil von sagenhaften 95% (laut Statista) – kann es sich keine Firma erlauben, den Einfluss, den Google auf die eigene Geschäftsperformance hat, zu ignorieren. Eine gute Positionierung unter den Suchergebnissen beispielsweise hat unbestritten einen immensen Einfluss auf Kundeninteraktionen.

Sucht ein Kunde nach einem bestimmten Angebot oder Produkt, werden in der Regel nur Vorschläge wahrgenommen, die unter den ersten Suchergebnissen angezeigt werden. Es heißt nicht umsonst: Der beste Ort, um nicht gefunden zu werden, ist Seite 2 bei Google.

Das gleiche gilt beim iGaming. Mit Millionen Kunden ist die Branche zu einem hart umkämpften Markt geworden. Bietet man dort beispielsweise Starburst Freispiele ohne Einzahlung an, ist man damit nicht allein auf weiter Flur. Der Erfolg hängt stark von Suchmaschinenoptimierung, Content-Verbesserungen und der Nutzung von effizienten Online Marketingstrategien ab. Nur so ist es möglich, unter den ersten Treffern zu landen.

via GIPHY

Google My Business

Das Produkt für Geschäftskunden heißt Google My Business – jede Firma hat vermutlich schon einmal davon gehört. Wer sich für dieses Produkt entscheidet, erscheint bei Google und vor allem auch bei Google Maps als Unternehmen und wird dadurch deutlicher und einfacher von Kunden wahrgenommen.

My Business ist dabei für das Unternehmen grundsätzlich sogar völlig kostenlos nutzbar. Sie können als Unternehmen die diversen Vorteile, die der Service mit sich bringt, also kostenfrei nutzen, und zwar mit dem Versprechen, dass das auch genauso bleiben wird. Was Sie dabei allerdings nicht vergessen sollten: Nicht nur Sie, auch all Ihre Konkurrenten haben Zugang dazu. Um aus My Business einen Vorteil zu ziehen, muss das Tool somit auch umfassend und gekonnt genutzt werden.

Das Informationsportal

Ein Punkt, in dem sich Google My Business für Firmen als sehr nützlich herausstellt, sind bereitgestellte Informationen. Ein relevanter Aspekt, der für Startups und junge Unternehmen, die noch nicht auf mehrere Jahre Geschäftserfahrung zurückblicken können, stark ins Gewicht fallen kann. Im Bereich der Google My Business Hilfe werden aktuelle Informationen bereitgestellt und Tipps für Unternehmen, insbesondere bezüglich der Online Präsenz, gegeben. Ein Vorteil, der sich insbesondere bei der Bewältigung der COVID-19 Pandemie für viele Kleinunternehmen als sehr hilfreich erwiesen hat.

Wir alle wurden von dieser globalen Krise beeinflusst, egal ob Kunde oder Unternehmen, egal ob positiv oder negativ. Simple Checklisten und Vorschläge für das ideale Handling des Firmenauftritts auf Google können in erstmaligen und unbekannten Situationen wahrlich Gold wert sein.

Eine Community

Auf die Expertise von anderen Gleichgesinnten zurückzugreifen und eine Community aufzubauen – das sind Strategien, die die Menschheit bereits seit jeher nutzt. Bei Unternehmen wurde das in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten vor allem auf Networking-Ebene, auf Konferenzen und diversen Veranstaltungen umgesetzt.

Diese Möglichkeiten gibt es aktuell nicht. Umso wichtiger ist es, in dieser Zeit nun virtuelle Communities aufzubauen und zu fördern. Die Community von Google My Business, die sich rund um die Darstellung von Unternehmen im Internet etabliert hat, ist eine Möglichkeit, dies umzusetzen.

Die Sichtbarkeit in Google Suchergebnissen

Während die Community und deren Informationen und Hilfestellungen zwar bereits gute Vorteile für Firmen bringen, geht es im Endeffekt bei der Nutzung von My Business vor allem um eines: Die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen. Wer sich von der Konkurrenz abheben möchte, muss alles daran setzen, sich in diesem Bereich zu verbessern. Mit der Nutzung von Google My Business als zentrales Verwaltungstool des gesamten Webauftritts können verschiedene Bereiche einfach integriert werden. Maps, Suchmaschine, Ads – um nur einige zu nennen.

Kurzum: An Google My Business führt kaum ein Weg vorbei. Doch machen Sie nicht den Fehler, sich allein auf die Nutzung dieses Tools zu verlassen, denn es steht allen offen. Um sich von der Konkurrenz abzusetzen, bedarf es innovativer Ideen, einer besonders gekonnten Nutzung des Tools und einer insgesamt überzeugenden Online Präsenz. My Business ist erst der Anfang eines oftmals langen und steinigen Wegs zur gelungenen Unternehmensdarstellung im Netz.

Google My Business ist erst der Anfang

Da so gut wie jedes Unternehmen auch Google My Business verwendet, genügt dessen Nutzung schon lange nicht mehr, um sich von der breiten Masse der Unternehmen einer Branche abzuheben, das haben wir bereits erwähnt. Zwei Tipps, wie Sie es dennoch schaffen können, sich einen Unternehmensvorsprung zu verschaffen, wollen wir Ihnen im Folgenden geben.

Erfolgreiches Branding

Eine der Grundlagen, geht es um Marketingkonzepte für Unternehmen, die angesichts moderner Werbetools und Strategiekonzepte oftmals in Vergessenheit gerät: Branding und Markenpräsenz.

Erfolgreiches Branding führt im Idealfall dazu, dass der Kunde Ihre spezielle Marke mit Produkten oder Services assoziiert. Ist Ihre Marke einmal stark verankert, kann dies zu Ihrer wertvollsten Ressource im Marketing werden. Es wurde bereits in mehreren Studien und Untersuchungen gezeigt: Branding ist einer der Haupteinflussfaktoren bei Kaufentscheidungen.

Ressourcen-Management

Ebenso wichtig wie die richtigen Ressourcen (z.B. eine erfolgversprechende Marke oder ein Top Marketing Team), ist das Management dieser Ressourcen. Die Frage nach dem idealen Einsatz vorhandener Ressourcen, sowohl bereichsspezifisch als auch in der allgemeinen Strukturierung des Unternehmens, ist essentiell.

Gerne wird Marketing dabei unterschätzt. Und während wir natürlich keinesfalls vorschlagen wollen, dass Sie Produktqualität, Entwicklung, Vertrieb und andere Unternehmensbereiche vernachlässigen, möchten wir dennoch ein Fürsprecher für den Marketingbereich sein. Er ist nämlich maßgeblich dafür verantwortlich, dass Sie überhaupt erst Kunden erreichen können, die Sie mit Ihren Produkten und Serviceleistungen beeindrucken und zu begeisterten Fans Ihres Unternehmens machen können.

Über den Autor/die Autorin

Redaktion