Studentenalltag Studentenspaß

Hamburg und sein großzügigster Vermieter

Hamburg und sein großzügigster Vermieter - das Bild zeigt eine neue Penthousewohnung
Geschrieben von Studiblog Staff

Hamburg – der großzügigste Vermieter der Stadt.

Für den 20 jährigen Janos Eberfeld, Ingenieurstudent aus Hamburg, war der 1. Januar ein ganz besonderer Tag. Aber alles von Anfang an: In der allgemeinen Wohnungsnot für Studenten hatte es Janos Ende September letzten Jahres ganz bitter erwischt. Sein Vermieter Herr Dr. Breuer musste ihm leider kündigen, da er aus der etwas heruntergekommenen Altbauwohnung im hippen Wohnviertel eine Penthousewohnung errichten wollte. “Ich erinnere mich noch genau”, erzählt Janos. “Mein Vermieter stand vor mir und erzählte mir mit Tränen in den Augen, dass das alles nicht mehr finanzierbar sei. Die Villa auf Ibiza, der neue 911’er… all das sei ohne die notwendigen Erneuerungen und die dadurch resultierenden Mehreinnahmen nicht mehr möglich für ihn und seine Familie.”

Doch leider waren in Hamburg für Studenten sowohl die guten Wohnungen (1 Zimmer, Hochbett, Gemeinschaftsbad) für 800 Euro pro Monat, als auch die günstigeren Alternativen (Wohn/Koch/Nasszelle in einem, ohne Fenster, aber mit Belüftung, Toilette im Garten) für 400 Euro so heiß begehrt, dass Janos leer ausging. Gäbe es nicht solche Engel wie den Vermieter Dr. Breuer, müsste Janos jetzt jeden Abend seinen Schlafsack auf dem Uni Gebäude aufschlagen.

Die Rettung!

IMG_4540
Dieser stellte Janos jedoch unkompliziert das geräumige 3-Mann Iglu Zelt seiner 16-jährigen Tochter zur Verfügung, das Janos im verwilderten Teil des Gartens seiner alten Wohnung, die jetzt ein Hedge-Fond Manager als Wochenend-Penthouse nutzt, aufschlagen durfte. Kostenlos empfängt er dort sogar W-Lan und ist mit Strom über eine Kabeltrommel versorgt. Janos zeigt sich zufrieden: “Sogar kleine Schäden im Zeltdach übernimmt der Vermieter, der mir hierfür ein Flickenset zur Verfügung gestellt hat.”

“Natürlich ist es etwas eng, besonders wenn meine Freundin zu Besuch ist”, räumt er gegenüber StudiBlog ein. Zum neuen Jahr hat sich Herr Dr. Breuer etwas sehr Liebenswertes einfallen lassen. Er schenkte Janos einen elektrischen Heizlüfter. “Ich habe mich so gefreut”, strahlt Janos, “endlich bleiben die Zeltwände eisfrei!” Zu den Toiletten in der Unibibliothek sind es auch nur 5 Gehminuten. “Ich wohne so zentral”, schwärmt Janos,” und das für nur 299 Euro im Monat, jetzt sogar warm!”

Du hast auch ne Geschichte von dir und deinem Vermieter auf Lager? Wir helfen dir sie zu verbreiten! 😉

Klicke oder ziehe Dateien in diesen Bereich zum Hochladen. Du kannst bis zu 3 Dateien hochladen.

Quelle Artikelbild: Flickr

Über den Autor/die Autorin

Studiblog Staff

1 Kommentar

  • Das ist für mich nicht sonderlich großzügig da der Vermieter angesehen von den Einnahmen des Penthouse auch noch Gewinne mit dem Studenten im Garten hat.

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.