Studi-TV Studibeiträge

Steuererklärung für Studenten: erklärt!

Steuererklärung lohnt sich auch für Studenten - Über Uni
Geschrieben von Studiblog Staff

Die meisten Studenten machen sie nicht, aber sie lohnt sich – die Steuererklärung. Auch für uns Studenten. Falls du auch zu denen gehörst, für die so eine Steuererklärung absolutes Neuland ist, bist du hier genau richtig. Denn hier erhältst du kurz und knapp alle wichtigen Infos, die du dazu brauchst. Zum Beispiel: Was genau bedeutet eigentlich dieses “von der Steuer absetzen”? Was lässt sich alles absetzen und wie kann es sich für dich lohnen? Welche Voraussetzungen musst du als Student überhaupt erfüllen, um von einer Steuererklärung tatsächlich zu profitieren – entweder sofort oder in der Zukunft? Schau dir jetzt das Video an und finde es heraus:

https://www.youtube.com/watch?v=ABCabB42pk4

via: Über Uni

Ran an die Steuererklärung!

Wenn du dich jetzt dazu entschieden hast, zukünftig immer brav am Ende des Jahres deine Steuerklärung zu machen, dann haben wir jetzt nochmal kurz alles Wissenswerte zum Nachlesen für dich:

Was kann ich von der Steuer absetzen?

Arbeitsmaterialien: Dazu gehören unter anderem Lehrbücher, Schreibwaren, aber auch Laptops und Drucker. Hier gilt: Alle Belege aufheben!

Studiengebühren: Wenn ihr an einer privaten Hochschule oder im Ausland studiert, habt ihr meistens immense Studiengebühren zu tragen. Auch die solltest du unbedingt angeben.

Fahrtkosten: Wenn ihr nicht das Glück habt, direkt neben der Uni zu wohnen, sondern mit dem Auto, Zug, etc. pendelt, könnt ihr die Entfernungspauschale in Anspruch nehmen. Hierbei gibt es für den einfachen Weg 30 Cent pro Kilometer.

Miete: Wenn ihr euren Hauptwohnsitz noch bei euren Eltern habt und die Wohnung in eurem Studienort Nebenwohnsitz ist, dann auch das unbedingt für die Steuererklärung angeben.

Grundsätzlich gilt auch: Für eure Einnahmen habt ihr einen Freibetrag von 8820 Euro im Jahr, der nicht versteuert wird 🙂

Wenn ihr einen Nebenjob habt, könnt ihr euch dementsprechend die Lohnsteuer zurückholen.

 

Wenn du immer noch sagst, dass dir der ganze Papierkram zu viel Aufwand ist, du dir aber trotzdem gerne das Geld vom Staat zurück holen möchtest, hast du auch die Option, das Steuer-Tool von Studentensteuererklärung zu nutzen, das dich bequem navigiert.

Über den Autor/die Autorin

Studiblog Staff

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.