Studenten-TV Studentenbeiträge

Uni-ABC Teil 2: Von ISIC bis Studiengang mit Q

Uni-ABC Teil 2
Geschrieben von Redaktion

Im zweiten Teil vom Uni-ABC, erklärt Bine Begriffe mit den Buchstaben von “I” wie ISIC, bi den nötigen Uniwortschatz auch hier ein wes hin zu “Q” wie Qualitätsmanagement, einem “handelsüblichen” Studiengang. Wer also wieder zu faul war, der kann sein Halbwissen hier ein wenig aufbessern, viel Spaß damit! 😉

#ISIC

Isic ist der internationale Studentenausweis, der in vielen Ländern weltweit gültig ist und über 42.000 Rabatte enthält. Nicht nur schonend für den Geldbeutel, sondern auch super, wenn man im Auslandssemester oder auf Reisen ist 😉

#Jobs

Viele Studenten finanzieren sich ihr Studium auch durch einen Nebenjob. Hier solltet ihr immer darauf achten, dass der Mindestlohn aktuell 8,84€ beträgt!

#Kommilitone

Vom Lateinischen: der Mitstreiter, der Kriegsgefährte. Also eigentlich derjenige, der mit dir in der langweiligen Vorlesung sitzt und fast einschläft.

#Learning Agreement

Das schließt man normalerweise vor dem Auslandssemester ab. Auf dem Papier steht, welche Kurse man an der Hochschule im Ausland besucht und welche euch angerechnet werden.

#Matrikel

Das ist das Verzeichnis, in dem die Uni ihre Studenten auflistet. Dementsprechend hat jeder Student seine eigene Matrikelnummer, bei der es nicht schlecht wäre, sie auswendig zu können. Schließlich muss man sie bei Hausarbeiten oder Prüfungen immer angeben.

#N?

Habt ihr eine Idee für den Buchstaben “N” im Uni-ABC?

#Orchideenfächer

Das sind außergewöhnliche Studiengänge, die nur an vereinzelten Unis angeboten werden. Zum Beispiel Zirkuswissenschaften in Münster…

#Pflichtpraktium

Ein mehrwöchiges Praktikum, das ihr aufgrund eurer Studienordnung absolvieren müsst und für das ihr ECTS-Puntke bekommt. Grundsätzlich gilt, dass ein Pflichtpraktikum in Deutschland nicht bezahlt werden muss.

#Quellenkundliche Grundwissenschaft

Ein Ergänzungsfach für den Bachelor, das in manchen Unis angeboten wird, um den Umgang mit historischen Quellen zu lernen. Nicht für alle Fachrichtungen sinnvoll.

Mehr aus unserem Studenten-ABC:

Uni-ABC Teil 3: Von Ringvorlesung bis ZSB

Uni-ABC Teil 1: Von A wie Asta bis H wie Hiwi

 

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.