Studentenbeiträge

Einen Motorblock millimeterweise abschleifen

Geschrieben von Studiblog Staff

Medizinstudenten machen es im Präpkurs bei echten Menschen: Einen Körper Stück für Stück zerlegen und den Kopf in der Mitte durchschneiden, mit dem Ziel, eine genaue Ansicht aus Perspektiven zu erhalten, die sonst nicht sichtbar sind.

Bei vielen technischen Geräten, wie zum Beispiel einem Motor,  sieht es ähnlich aus. Von außen wirkt alles wie ein großes Wirrwarr an Teilen, die in einer Einheit zusammenarbeiten. Selbst wenn man den Motor in seine Einzelteile zerlegt, kann man oft nachher nur schwer verstehen, wie die Komponenten zusammenarbeiten. Toll wäre doch ein Blick in einen aufgeschnittenen Motor, am besten Millimeter für Millimeter. Die Techniker von Sploid haben es gemacht und einen Motorrad Motor millimeterweise abgeschliffen und daraus einen Stop-Motion Film erstellt:

via: kfmw

Über den Autor/die Autorin

Studiblog Staff

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.