Studibeiträge StudiMed

Siamesische Zwillinge nach 27-Stunden-OP getrennt!

Siamesische Zwillinge nach 27-Stunden-Operation getrennt
Geschrieben von Studiblog Staff

13 Monate haben die beiden zusammen verbracht. Nach einer 27-stündigen Operation beginnen die siamesischen Zwillinge Anias und Jadon McDonald aus New York ihr neues Leben getrennt voneinander.

Die Marathon-Operation im Kinderkrankenhaus in der Bronx begann Donnerstag Morgen und endete erst freitags. Die Trennung an sich beanspruchte dabei ganze 16 Stunden. Die restliche Zeit wurde benötigt, um die Köpfe der beiden Jungs wiederherzustellen.

Nicole und Christian standen vor einer schwierigen Entscheidung, denn Operationen dieser Art sind mit sehr vielen Risiken verbunden. Sie hätte tödlich enden oder Langzeit-Gehirnschäden hinterlassen bei den Brüdern können. Sie allerdings nicht durchzuführen, wäre genauso Risikoreich gewesen. Studien zeigen, dass 80% aller siamesischen Zwillinge, die am Kopf miteinander verbunden sind, mit nur 2 Jahren an medizinischen Komplikationen sterben.

Die Operation

Die OP wurde von Dr. James Goodrich geleitet, welcher als Experte für das Gebiet der Trennung von siamesischen Zwillingen gilt. Es handelt sich hierbei erst um die 59. Operation dieser Art weltweit seit 1952. Keine zuvor dauerte so lange wie diese. “Es ist alles chaotisch. Du hast zwei Kinder auf zwei Operationstischen. Das Problem ist, dass nichts das Gehirn drinnen hält. Es ist also schwierig, sie anders zu positionieren”, erklärt Goodrich.

Während der Operation traten einige Schwierigkeiten auf. Es war komplizierter als ursprünglich angenommen, weil die Aufnahmen der zuvor gemachten Tomografien nicht eindeutig zeigen konnten, wie verflochten ihr Gefäßsystem wirklich war.

Aber am Ende der anstrengenden 27 Stunden war alles gut.

„Well we did it.“

Sagte Goodrich, nachdem er die beiden voneinander getrennt hatte. „TWO SEPERATE BABIES!“, postete Nicole direkt danach auf Facebook, wo sie alle, die sich für ihre Geschichte interessierten, auf dem Laufenden hielt. Dieser Moment bedeute das Ende eines langen Wartens für die Eltern der Zwillinge. Dennoch war der gesamte Donnerstag eine einzige nervenaufreibende Tortur voller Ungewissheit für die beiden. Und gleichzeitig auch der Tag (und die Nacht) einer erstaunlichen, einmaligen medizinischen Leistung!

Jadon wurde um 7:40 Uhr als erster aus dem Operationsaal geschoben – sein perfekt geformter Kopf in Bandagen gehüllt. Anschließend wurde er mit dem Aufzug ins 10. Stockwerk gefahren, um dort mit seinen Eltern, Nicole und Christian McDonald vereint zu werden.

„Mein Junge“, brachte Christian unter Tränen hervor, als er seinen Sohn zum ersten Mal nach 27 Stunden wieder sah. Nicole war sprachlos, neigte sich weinend über ihn. Mehr als 5 Stunden später hat es endlich auch Anias geschafft. Auch er wurde in den 10. Stock gebracht – damit die Familie endlich wieder vereint werden konnte.

Anias und Jadon kamen zusammen zur Welt, verbrachten 13 Monate ihres Lebens verbunden und wurden schließlich über Nacht zu zwei individuellen Jungen.

Schau dir auch das Video zur Operation der Zwillinge an:

Original-Beiträge & Bild: CNN & Daily Medical Cases

Über den Autor/die Autorin

Studiblog Staff

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.