Studentenspaß

Wenn das Smartphone in der Vorlesung klingelt – Ein Hammer-Aprilscherz!

Beitragsbild zum Video wenn das Handy in der Vorlesung klingelt
Geschrieben von Stefan E

Das Smartphone ist für die meisten von uns schon lange ein ständiger Begleiter. Da kann man es leicht mal vergessen, sein Gerät zur gegebenen Zeit abzuschalten. Zum Beispiel während der Vorlesung.

Wie soll man als Professor damit umgehen, wenn das Smartphone in der Vorlesung klingelt? Ignorieren? Schimpfen? Oder gar den Störer vor die Tür setzen?

Der Prof in diesem Video hat seine eigene Methode.

Er erklärt seinen Studenten zu Beginn eines jeden Semesters, dass das Smartphone während der Vorlesung ausgeschaltet zu sein hat. Klingelt es dennoch während seines Unterrichts, muss der Studierende an sein Smartphone gehen und auf laut stellen, so dass alle mithören können. Egal, wer gerade anruft. Auf den ersten Blick eine gute Idee. Dass das aber auch ganz schön nach hinten losgehen kann, zeigt dieses Video. Die Studenten holen zum Gegenschlag aus und legen den Prof mit einen sehr gelungenen und witzigen Aprilscherz gründlich herein. Zum Glück nimmt es der Prof mit viel Humor.

via Unfassbar.

April, April!

Und falls ihr nun auf den Geschmack gekommen seid, es gibt im Internet zahlreiche Ideen, euren eigenen Aprilscherz in die Tat umzusetzen. Egal ob mit oder ohne Smartphone, die Auswahl ist riesig.

Einige Beispiele gefällig:

  1. Idee: Total simpel, aber bei “armen Studenten” mit ständiger Ebbe im Portmonee ein Aprilscherz mit Erfolgsgarantie. Einfach ein paar Ein- und Zwei-Euro-Münzen irgendwo fest auf den Boden kleben. Dann in sicherer Entfernung deinen Beobachtungsposten beziehen und dich entweder heimlich freuen, oder bei jedem gescheiterten Versuch, die Münzen aufzuheben, laut aus deiner Deckung heraus “April, April!” rufen.
  2. Idee: Blicke morgens in den Spiegel, gehe mit Leidensmine in die Küche und jammere theatralisch: “Ich bin zu fett, ich bin viiieeel zu fett. Ich mache jetzt eine Diät” Dann schmeiße alle leckeren Sachen, natürlich auch die deiner Mitbewohner, vor ihren Augen in eine Mülltüte… (natürlich in eine frische. Und so, dass du sie nachher wieder herausholen und genießen kannst 😉 )
  3. Idee: Nutz doch mal dein Smartphone für einen spannenden Aprilscherz. Schreib deinem Freund bzw. deiner Freundin folgenden Text per WhatsApp: “Hast du bei WhatsApp was geändert? Kann deine ganzen Kontakte sehen und was du so geschrieben hast…” Und dann warte gespannt auf dessen/deren Reaktion…

Und darüber hinaus besteht noch immer die gute, alte Möglichkeit, selber nachzudenken und kreativ zu sein. Denn “denken ist wie googeln. Nur krasser!”

Viel Spaß 😉

Über den Autor/die Autorin

Stefan E

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.