Studententests

So entdeckst und entfernst du Adware von deinem Mac

Adware entfernen von deinem Mac - StudiBlog
Geschrieben von Eli

Sie arbeiten im Hintergrund, sind leise und bleiben für dich unsichtbar. Kurzum: Adware Apps sind eine Katastrophe für dich und deinen Mac, denn sie sind da und du hast es schwer, sie zu entdecken. Die beste Option ist die Nutzung eines Programms, was diese Aufgabe für dich übernimmt. So ersparst du es dir, Detektiv auf deinem Mac zu spielen und ständig auf die Jagd nach Adware zu gehen. Falls du noch gar keine Ahnung hast, von was eigentlich die Rede ist, bleib dran und lies weiter.

Die Auswirkungen von Adware auf den Mac sind groß

Warum eigentlich Adware entfernen, wenn sie ohnehin unbemerkt im Hintergrund agiert? Es handelt sich zwar nicht um ein klassisches Computervirus, aber um eine Schadsoftware, die auf deinem Mac nichts verloren hat. Sie nervt dich mit Popup-Einblendungen und bringt dein Surf-Erlebnis ins reine Chaos. Das kannst du weder an der Uni noch im Privatleben wirklich gebrauchen, denn dein Mac soll dann funktionieren, wenn du ihn brauchst.

Stell dir vor, du bist gerade am surfen und auf einmal öffnet dein Browser willkürlich irgendwelche Seiten, die du gar nicht besuchen wolltest. Wenn dann auch noch in Dauerschleife Werbung angezeigt wird, ist ein Befall mit Adware sehr wahrscheinlich. Bei all den Viren und Schädlingen die es gibt, ist Adware sicher nicht die größte Bedrohung, aber loswerden solltest du sie trotzdem.

Werbung? Brauchst du nicht, dank Blockierfunktion

Du hast absolut keine Lust, dich ständig mit lästiger Browser-Werbung auseinander zu setzen? Kluge Programme erledigen das für dich, indem sie die Werbung blockieren und so Adware einfach verhindern. Du kannst deine Internetsitzungen mehr genießen, weil du nicht ständig von irgendwelchen Popups behelligt wirst und du schützt dich und dein System zudem.

Wenn du bei deinen Browsererweiterungen Plugins entdeckst, die du die installiert hast, entferne sie schleunigst von deinem PC. Es kann sich dabei um Adware handeln, die dir immer wieder neue Werbung von die Nase setzt. In deinem Safari-Browser kannst du solche Erweiterungen ganz einfach deaktivieren. Gehe einfach in den Einstellungen zum Bereich Erweiterungen, wähle das unbekannte Plugin aus und deinstalliere es.

Verändertes Suchverhalten im Browser – Adware kann schuld sein

Eigentlich hast du es so eingestellt, dass deine Startseite im Browser die Homepage deiner Uni ist? Plötzlich landest du ständig bei einem Online-Shop oder bei einer Suchmaschine, die du eigentlich gar nicht eingegeben hast? Schau dich um und stell sicher, dass deine Browser-Startseite nicht durch Adware manipuliert wurde. Generell ist es wichtig, dass du die Einstellungen deiner Suchmaschine nochmal genau unter die Lupe nimmst. Ist hier alles noch so, wie du es haben wolltest? Wenn nicht, könnte Adware daran schuld sein.

Wenn du Adware vollständig von deinem Mac entfernen willst, reicht es nicht den Browser zu bereinigen. Hat es die Schadsoftware bereits in dein System geschafft, musst du auch hier einen Hausputz durchführen. Auch das funktioniert optimal mit einem geeigneten Programm, denn dieses kann tief in dein System eintauchen und spürt schadhafte Adware ohne Probleme auf. Automatisch wird diese dann gelöscht und dein Mac kann wieder durchatmen.

Eure Eli

Du hast auch Tipps im Umgang mit deinem Mac, vor allem wenn es um Probleme geht? Dann schreib uns und teile deine Erfahrungen mit der Community!

Klicke oder ziehe Dateien in diesen Bereich zum Hochladen. Du kannst bis zu 3 Dateien hochladen.

Bild: Lukasbieri/Pixabay

Über den Autor/die Autorin

Eli

"Es ist unweise und fruchtlos, sein Glück in der Meinung anderer zu suchen."