Medizinstudenten

Mediziner-ABC: M wie Miteinander auf Station, Mitschriften und Molekularbiologie

Blauer DNA-Strang - Sequenzierung der DNA mittels der Molekularbiologie.
Geschrieben von Studiblog Staff

Die nächsten erklärten Begriffe aus unserem Studenten-ABC für Mediziner sind Mitschriften, Miteinander auf Station und Molekularbiologie.

Unsere Auflistung ist kein klassisches medizinisches Lexikon – reine Definitionen von medizinischen Fachbegriffen und -gebieten gibt es genug. Es wird hier vielmehr versucht Fragen zu beantworten, die vor oder zu Beginn Deines Medizinstudiums auftauchen. Natürlich ist unser besonderes Lexikon nicht vollständig. Wenn Du also wichtige Begriffe hast, die Deiner Meinung nach in unserer Auflistung fehlen, freuen wir uns über Deine Nachricht.

Miteinander auf Station

Ärzte, die als unnahbare “Halbgötter in Weiß” auftreten, leisten keinen Beitrag zum guten Miteinander auf Station. Leichter hast du es, wenn du einen respektvollen, höflichen Umgang auch zum Krankenpflegepersonal pflegst. Denn gerade mit ihrer Unterstützung kann der Krankenhausalltag nicht nur leichter, sondern auch weitaus angenehmer sein. Insbesondere beim Antritt einer neuen Stelle können langjährig erfahrene Krankenschwestern oft mit vielen Tipps bezüglich der Stationsabläufe und Verordnungen weiterhelfen.

So gehört es als Selbstverständlichkeit dazu, sich als Neuling bei seinen Kollegen namentlich vorzustellen, egal ob Arzt oder Krankenschwester/Pfleger.

Mitschriften

Eigene Mitschriften sind eine unabdingbare Ergänzung zu ausgeteilten Skripten und empfohlenen Lehrbüchern. Nicht nur, dass in der Vorlesung erwähnte Beispiele die im Skript beschriebene Theorie verdeutlichen und veranschaulichen, so dass sie leichter im Kopf bleibt, auch zur konkreten Prüfungsvorbereitung sind Mitschriften hilfreich.

Oft bauen Dozenten in ihre Klausuren Fragen ein, die weder im Skript noch in der gängigen Fachliteratur in der notwendigen Tiefe beschrieben werden. Wer da in der Vorlesung aufgepasst hat, sammelt wertvolle Punkte ein.

Molekularbiologie

Molekularbiologie ist ein Bestandteil des Vorklinikums. Als Molekularbiologe musst du die DNA sequenzieren, “Gen”-Stücke im Labor aufbewahren, vervielfältigen und später z. B. “mutieren” und sequenzieren. Das wohl wichtigste Verfahren des Molekularbiologen ist das “Screening”.

Die wohl modernste Technik der Molekulabiologie ist die PCR (Polymerase Ketten-Reaktion). Mit ihr ist das Erzeugen und die Analyse von Genstücken beliebiger Sequenz deutlich einfacher geworden. Der Molekularbiologe sieht sich aufgrund fortschreitender medizinischer und technischer Möglichkeiten ständig mit ethischen Fragen zur Gentechnik konfrontiert.

Zum Medizinstudenten-ABC geht’s hier lang!

Zum allgemeinen Studenten-ABC geht’s hier lang!

https://studiblog.net/2018/02/15/spaet-lernen-pruefung-bestehen/

https://studiblog.net/2018/06/18/klausurrelevant-auf-luecke-lernen/

Über den Autor/die Autorin

Studiblog Staff

Einen Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.