Studentenbeiträge

Over-Ear Kopfhörer – Vor- und Nachteile bei Bose und Sony

Over-Ear-Kopfhoerer auf StudiBlog
Geschrieben von Redaktion

Over-Ear Kopfhörer

Altbewährt oder frischer Wind? Musik an Kopf aus, so lautet ein altes Sprichwort, das aktueller denn je zu sein scheint. Ob jung oder alt, die Menschen sind es leid ständig nur von Inzidenzen, neuen Beschränkungen oder Lockdowns in den Nachrichten und in der Umgebung zuhören. Viele Menschen wünschen sich gerade jetzt eine kurz- oder längerfristige Abkopplung von Themen wie diesen. Die Musik bietet eine solche Möglichkeit, sich für einen Moment von der Gesellschaft zu entkoppeln und komplett abzuschalten. Auch ich suche in der Musik oft einen Ausweg um abzuschalten. Wenn mir wieder alles zu viel wird, lege ich einfach meine Over-Ear Kopfhörer über die Ohren und schon gibt es nur noch mich und die basslastige Musik. Welch eine schöne Parallelwelt.

Over-Ear Kopfhörer – Bose oder Sony

Aus dieser schönen Parallelwelt wurde ich jäh gerissen, als mir meine Bose SoundLink´s welche ich seit über 5 Jahren besitze, auf den Asphalt fielen und stark beschädigt wurden. Aus diesem Grund hatte ich mich schweren Herzens entschieden, meine alten beschädigten Bose SoundLink´s nach 5 Jahren auszutauschen. Die Kernfrage war nur, halte ich Bose die treue oder sehe ich mir auch Produkte der Konkurrenz an? Eine schwierige Entscheidung, da ich mit der Firma Bose nur positive Erinnerungen verbinde und diese dementsprechend mit dem Kaufe eines weiteren Bose Kopfhörers honorieren wollte. Auf der anderen Seite suchte ich aber die Kopfhörer, die mir das beste Gesamtpaket boten. Klingt nach einem Gewissenskonflikt, oder?

Der Blick über den Tellerrand

Ich entschied mich letztendlich dazu, über den Tellerrand hinaus zu sehen und anderen Kopfhörermarken eine Chance zu geben, wobei ich mir im Vorfeld ganz klar gesagt habe, die Marke nur zu wechseln, wenn sie wirklich deutlich besser sind als die „Noise Cancelling 700“ von Bose. Nach kurzer Recherche im Internet und bei Freunden war klar, dass nur die Sony „WH-1000xm4“ in der Lage sein könnten, mich umzustimmen. Aber was macht einen sehr guten Over-Ear Kopfhörer aus? Für mich ganz klar die Abspielqualität. Klingen die Kopfhörer zu monoton und leise, lösen sie – zumindest bei mir, Marco Lindner – keine Glücksgefühle aus. Kopfhörer sollen die Musik zum Leben erwecken. Sie sollen dir das Gefühl vermitteln, Teil eines Konzertes zu sein. Ein solches Gefühl vermittelten mir meine alten Bose immer, wodurch ich der festen Meinung war, die neuen Bose-Kopfhörer würden dieses Gefühl besser als alle anderen Kopfhörer vermitteln können. Ich musste mir jedoch nach einem Test im Elektronikladen eingestehen, dass die Sony „WH-1000xm4“ dieses Gefühl sogar noch ein Stückchen besser transportieren können. Die Sony-Kopfhörer klingen durch ihren Frequenzbereich von 4-40000 Hz einfach knackiger und lebendiger als das Bose-Modell. Was braucht man neben einem sehr guten Klang, um richtig in die Musik eintauchen zu können? Genau, richtig gut funktionierendes Noise Cancelling.

via GIPHY

Noise Cancelling – Nichts ist nerviger als Störgeräusche wahrzunehmen,

während die Lieblingsmusik auf den Kopfhörern läuft. Neben einen Presslufthammer stehen und entspannt die Lieblingsmusik hören klingt gut, oder? Aber klingt es nicht noch besser, neben einem startenden Flugzeug zu stehen und dort entspannt Musik zu hören? Genau dazu sind die „WH-1000xm4“ in der Lage. Sie verfügen über das beste Aktive Noise Cancelling in dieser Preiskategorie und stechen damit sogar die für ihr hervorragend funktionierendes Noise Cancelling bekannten Bose Kopfhörer aus. Ich war überwältigt, wie gut die „WH-1000xm4“ die Störgeräusche unterdrücken konnten. Tragekomfort und Akkulaufzeit sind die letzten Punkte, die für mein ungetrübtes Musikerlebnis entscheiden sind. Hinsichtlich Tragekomfort nahmen sich beide Modelle nichts. Jedes Modell lag gut an meinen Ohren auf und verhinderte übermäßige Wärmeentwicklung auf den Ohren. Aber auch die besten Kopfhörer bringen nichts, wenn der Akku leer ist. Dementsprechend war ich sehr von der doch deutlich unterschiedlich langen Akkulaufzeit der Modelle überrascht. Während die Bose Kopfhörer lediglich rund 20 Stunden Musik wiedergeben können, schaffen die Sony Kopfhörer mit 30 Stunden eine um 50 % höhere Laufzeit. Nachdem ich mir beide Kopfhörer genauer angesehen habe, musste ich mir eingestehen, dass Markentreue zwar sehr nobel ist, aber nicht zwingend zielführend sein muss.

Fazit zum Thema Over-Ear Kopfhörer

Ich werde auch in Zukunft immer ein Auge auf das neueste Bose Kopfhörermodell haben, aber dieses Mal geleiten mich die Sony „WH-1000xm4“ in meine ach so schöne Parallelwelt.

Marco Lindner

Über den Autor/die Autorin

Redaktion